Luthermahl
wie
Katharina von Bora
es zubereiten würde.

Foto zeigt Eingang zur Kirche Hirschfeld
vermeintliche Taufkirche von Katherina von Bora.


 

Bild zeigt die Ruine vom Rittergut Deutschenbora
vermutlicher Lebensort von Katharina von Bora .Ehefrau von Martin Luther.
Leider ist sonst alles zerfallen.

Foto zeigt Schild am
vermeintlichen Geburtsort von Katherina von Bora.

Bild zeigt das Geburtshaus,
vermutlicher Lebensort von Katharina von Bora .Ehefrau von Martin Luther.
 

Katharina von Bora kochte wie Martin Luther es liebte.
Luther liebte, als ein echtes Bauernkind und mit gesundem Appetit
gesegnet  derbe Hausmannskost. Üppige Speise machten ihm Beschwerden.
 Er lobte sich  gute Hausspeise:
Brathering und Erbsen waren sein Lieblingsgericht. Aber seine
Gattin erkannte bald, dass dem Doktor bei seiner sitzenden Lebensweise,
bei seiner angestrengten geistigen Tätigkeit und  weil er in
den Tagen seines unnatürlichen Kloster- und Junggesellenlebens seine
Natur sehr verdorben hatte und durch Verdauungsstörungen an schweren
Schwindelanfällen litt,--dass diese derbe Kost ihm wenig zuträglich sei
und sie  mit anderer Pflanzenkost, besonders Obst, nachhelfen müsse .
Überhaupt war sie auf Wechsel in der Speise bedacht. So
hatte sie in ihrer Speisekammer nicht nur
Erbsen und Hirse, Grütze, Graupen und Reis vorrätig, da gab es auch
Kraut, Kohl, Möhren, Rüben und Obst.
 Da wurden im Kloster
nicht nur Ochsen und Schweine geschlachtet, auch Gänse und Enten,
Hühner, Tauben und frische Fische und Krebse
kamen als Leckerbissen auf den Tisch.
 Zum Nachtisch war immer Obst da: Äpfel, Birnen, Pfirsiche
und Nüsse; in der Kirschenzeit hing auch ein Kirschenast über der Tafel .
Daher schmeckte dem Doktor nichts besser als seine hausgemachten Speisen .
Und wie sehnte sich Luther immer von den Unbequemlichkeiten der Reise
und fremder Herberge nach seinem gemütlichen Heim und dem behaglichen warmen Bett .

Und wenn Luther nach Hause kam
hätte Katherina von Bora heute dieses  Menü serviert :

Brathering auf Erbspüree

X

 Fleisch
vom Huhn  und Rind
garniert mit zarter Schweinezunge
dazu reichen wir Kürbis-Kartoffel-Krapfen ,
Schwarzwurzel und Buttergemüse aus dem Bauerngarten

X
Quitten-Apfel-Kompott
mit Vanilleeis und süße Plinsenfrites
 

Bitte vorbestellen . Menü ab 2 Personen
Pro Person 18 . - €

Zur Erinnerung an das Rittergut Deutschenbora
und zu Ehren Katharina von Bora
servieren wir ein Luthermenü
am Reformationstag
zum Todestag von Katharina von Bora
am 20.Dezember (gest. am 20.12.1552)
und zum Geburtstag am 29. Januar (geb. am 29.01.1499)
 
 

Wir bitten um Vorbestellung